ITIL Foundation Certificate

ITIL steht als Abkürzung für die „Information Technology Infrastructure Library“. Entwickelt wurde ITIL Ende der Achtzigerjahre in Großbritannien als ein Framework aus Best Practices, um IT-Prozesse zu definieren und deren Betrieb zu sichern. ITIL bildet eine Reihe von etwa 40 Büchern, die die wichtigsten IT-Prozesse beschreiben.
Federführend arbeitet das britische Office of Government Commerce (OGC) am Ausbau der Bibliothek. Anfänglich kannte man diese Regierungsstelle als Central Computer and Telecommunications Agency (CCTA). Mittlerweile hat sich ITIL zu einem internationalen de-facto-Standard entwickelt.

Das Foundation Certificate beinhaltet:

  • den Einsatz von Prozessmodellen in der eigenen Organisation zu beurteilen
  • festzustellen, wie die Kunden die IT-Organisation wahrnehmen und welche Kriterien diese zu deren Beurteilung anwenden
  • die Wirkungsweise einer Serviceorganisation zu erkennen und festzustellen, wie die Wettbewerbsposition der IT-Organisation gestärkt werden kann
  • Möglichkeiten zu erkennen, wie die Inhalte von ITIL innerhalb der eigenen Organisation angewandt werden können
  • Marketing- und Account-Management-Konzepte für IT sowie die Stellung von Kunden und Lieferanten
  • das Produkt-, Service- und Beziehungsmanagement
  • das Service Level Management und Financial Management
  • die Anwendung von ITIL als Teil des IT-Managements
  • die Schlüsselservices einer IT-Organisation

Vereinbaren Sie ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch